Mobil kann dieser Inhalt leider nicht angeboten werden. Bitte öffnen Sie die Seite auf einem Computer.

Projekt: brine4power

"Grüne Megabatterie für grüne Energie"

Als grünen Speicher für grünen Strom entwickelt EWE mit Redox-Flow-Technik die größte Batterie der Welt: b4p storage.

Redox-Flow-Batterien sind Flüssigbatterien. Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat eine neue und zukunftsweisende aus Salzlösung (brine) basierende metallfreie Redox-Flow-Batterie entwickelt. Diese neue Entwicklung wird EWE nutzen, um Salzkavernen als Stromspeicher einzusetzen.

Funktionsprinzip

Eine Redox-Flow-Batterie besteht aus zwei Speicherbehältern und einer elektrochemischen Zelle, in der die Reaktionen stattfindet.

In der elektrochemischen Zelle sind die beiden Speicherflüssigkeiten – Katholyt und Anolyt – durch eine Membran voneinander getrennt. Diese verhindert, dass sich die großen Speicherflüssigkeiten miteinander vermischen. Die Ionen jedoch können ungehindert durch die Membran von einer Elektrolytlösung in die andere gelangen.

Bei der Aufladung der Batterie sorgt der Ladestrom dafür dass Elektronen an den Polymeren des Anolyts angelagert werden (REDuktion). Gleichzeitig gibt der Katholyt seine Elektronen ab (OXidation).

Die so aufgeladenen Katholyt- und Anoltytmoleküle werden aus der Zelle in Speicherbehälter gepumpt und durch ungeladene ersetzt. Bei der Entladung der Batterie wird die Reaktion umgekehrt. Die Anolytmoleküle geben ihre Elektronen ab, die als elektrischer Strom zur Verfügung stehen.

Die maximale Speicherkapazität dieser Redox-Flow-Batterie ist nur durch die Größe der Speicherbehälter für die Elektrolytflüssgkeiten beschränkt.

Beide geladenen Elektrolyte können über mehrere Monate gespeichert werden.

weitere Info

Größte Batterie der Welt

EWE ist Experte für große Speicheranlagen. In Salzstöcken unter der norddeutschen Tiefebene und in Brandenburg betreibt sie Kavernen zur sicheren Gasspeicherung und zukünftig zur sicheren Stromspeicherung.

Für die weltgrößte Batterie werden zwei Kavernen mit je 100.000 Kubikmetern Volumen verwendet. Sie werden mit Wasser in Salzstöcke gespült, wodurch die benötigte Sole gleich vor Ort entsteht.

Das Projekt

b4p storage

das fehlende Puzzlestück zum Gelingen der Energiewende

Die Kosten einer Kavernenbatterie pro Kilowatt Leistung entsprechen etwa denen von Pumpspeicherkraftwerken oder herkömmlichen Batterien. Durch die Möglichkeit große Energiemenge / MWh zu speichern wird b4p storage jedoch unschlagbar günstig sein. Durch diese Megabatterien wird erneuerbare Energie zukünftig jederzeit in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.

brine4power
ist das Projekt für einen kostengünstigen, sichereren und umweltschonenden Stromspeicher. In Kombination mit einem passend dimensionierten Windpark ersetzt jede Batterie ein regelbares 120 Megawatt-Kraftwerk. Für eine konstante und saubere Energieversorgung bei gleichbleibenden Preisen.